Zargenheber

Heben und Transportieren mit dem Zargenheber „Spatz“
Ein mobiles Hebe- und Transportgerät zur kräftesparenden Unterstützung des Imkers.
Seine Anwendung erspart dem Bienenvolk unnötige Störungen und dem Imker wertvolle Arbeitszeit.

Der teleskopartig höhenverstellbare Ständer ist mit einer Zweifachseilwinde ausgestattet.
Mit Hilfe der einstellbaren Rücklaufbremse (Roter Hebel an der Kurbel)
wird die Seilwinde individuell auf das zu hebende Gewicht eingestellt.
Zwei parallel laufenden Zugseile gewährleisten das horizantale Abheben der Zargen,
ohne sie zu verkanten.
Zum Transport im PKW ist oftmals nur das zusammenschieben des Teleskopständers notwendig. Zum Transport im Kofferraum wird es mit wenigen Handgriffen in handliche Teile zerlegt.
Seine funktionelle Bauart eignet sich ideal für Hebearbeiten am Bienenstand,
zum Wandern oder in der Honigverarbeitung.
Je nach Anforderung stehen Fahrwerke mit drei unterschiedlichen Radgrößen zur Verfügung.
Unsere Geräte mit „mechanischer Kippeinrichtung“ erlauben den schnellen und kräfteschonenden Zugriff auf die Brut.
Dazu, können die über der Brut liegenden Honigzargen, soweit es die Standfestigkeit erlaubt, im Packet zurückgekippt werden.
Ein als Option erhältliches, ansteckbares Stützrad ermöglicht das sichere Rückwärtsziehen des  Zargenstapels auf drei Rädern, bis zu einem frei zugängigen Arbeitsbereich.
Der standartmässig am Gerät montierte Scherengreifer ist auf alle gängigen Beutenmasse einstellbar.
Zum Schutz empfindlicher Oberflächen von Kunststoffbeuten, werden aufsteckbare Schongummiprofile verwendet.
Nach dem Lösen von zwei Schraubgliedern an den Zugseilen, kann der Scherengreifer gegen einen Behältergreifer für Honigeimer (aus Edelstahl mit Bügelgriff),  oder dem 25- 40kg Hobockgreifer (aus Kunststoff) getauscht werden.
 Überblick: Hebegeräte Typ „Spatz“  (PDF)
 

 

Pos. Nr. 01 / Zargenheber Spatz D260 mit Luftreifen (Durchmesser 260 mm)

Für Hebe- und Transportaufgaben in weitgehend ebenem Gelände.

Spatz D260 (Produktvideo)

 

 

Spatz D260


Merkmale:

  • Standardgreifer: (Im Bild) Scherengreifer
  • Lufträder: 260mm
  • Hubhöhe /Hubgewicht: 1750mm / Max. 80kg
  • Seilbremse: Freilauf beim Heben mit einstellbarer Rücklaufbremse zum gefühlvollen Ablassen:
  • Zentrierbleche am Rollenfuß:  Breiteneinstellbar zur sicheren Aufnahme der Zargen am Rollenfuß.
  • Spurbreite: 580mm
  • Gesamtgewicht: 18kg.
  • Transport des Spatz D260 im Kfz: Mit wenigen Handgriffen in handliche und kofferraumgerechte Teile zerlegbar.

 

Zum Shop


Pos. Nr. 02 / Zargenheber Spatz D260 mit Luftreifen (Durchmesser 260 mm)

Für Hebe- und Transportaufgaben auch in unebenem Gelände.

Spatz D400 (Produktvideo)


Merkmale:

  • Standardgreifer: (Im Bild) Scherengreifer
  • Lufträder: Durchmesser 400mm, Spurbreite 650 mm
  • Lenkergriff: Für eine sichere Handhabung
  • Hubhöhe /Gewicht: 1750mm / Max. 80kg
  • Seilbremse: Freilauf beim Heben mit einstellbarer Rücklaufbremse zum gefühlvollen Ablassen:
  • Zentrierbleche am Rollenfuß:  Breiteneinstellbar zur sicheren Aufnahme der Zargen am Rollenfuß.
  • Gesamtgewicht: 21kg.
  • Transport des Gerätes: Mit wenigen Handgriffen in handliche und kofferraumgerechte Teile zerlegbar.

 

 

Zum Shop


Pos. Nr.: 03 / Spatz D400 Kipp

Honigzargen nach dem Abheben von der Beute, zum freien Zugriff auf die Brut, mit geringem Kraftaufwand  nach hinten kippen.

  • Für Hebe- und Transportaufgaben auch in unebenem Gelände.
  • An Beutenaufständerungen mit niedriger Unterfahrmöglichkeit  (z.B. Paletten).
  • Schneller u. kräftesparender Zugriff auf die Brut. Anstatt Honigzargen rückwärts aus dem Arbeitsumfeld wegzufahren, nach dem Anheben derZarge(n) einfach nach hinten kippen.
  • Acht unterschiedliche Neigungen durch eine Rastereinstellung  mit Fußbedienung.

Spatz D400 Kipp (Produktvideo)

 Merkmale:

  • Standardgreifer: (Im Bild) Scherengreifer
  • Lufträder: Durchmesser 400mm, Spurbreite 600 mm
  • Lenkergriff: Kräftesparende Handhabung des Zargehebers
  • Hubhöhe /Gewicht: 1750mm / Max. 100kg
  • Seilbremse: Freilauf beim Heben mit einstellbarer Rücklaufbremse zum gefühlvollen Ablassen:
  • Rollenfuß:  Ohne Fußstützen zur Bearbeitung von Beuten auf niederen Beutenböcken z.B. Paletten.
  • Gesamtgewicht: 23kg.
  • Transport des Gerätes: Mit wenigen Handgriffen in handliche und kofferraumgerechte Teile zerlegbar.
  • Kippbereich der Teleskopsäule: 45° in acht Stufen arretierbar.
  • Verwendung: auch an Hanglagen.

Bedienung der Kippmechanik beim Einsatz an der Beute:

  • Anfahren des Z. Hebers an die Beute.
  • Einstellen der Seilwinde am Teleskopständer, auf das benötigte Abhebemaß zum Brutraum.
  • Anheben der Zarge(n) mindestens über die Radhöhe.
  • Lösen und wieder Einrasten der Kippmechanik mit einem kurzen Fußtritt.
  • Vorsichtig nach hinten Kippen und wieder Einrasten der Kippmechanik.

Zum Shop


Pos. Nr.: 00 / Spatz D260 Kipp

Zargenheber Spatz D260 mit Kippfunktion

  • Für Hebe- und Transportaufgaben in weitgehend ebenen Gelände.
  • An Beutenaufständerungen mit niedriger Unterfahrmöglichkeit  (z.B. Paletten).
  • Hebe- u. Transportaufgaben in beengten Räumen
  • Schneller u. kräftesparender Zugriff auf die Brut. Anstatt Honigzargen rückwärts aus dem Arbeitsumfeld wegzufahren, nach dem Anheben derZarge(n) einfach nach hinten kippen.
  • Acht unterschiedliche Neigungen durch eine Rastereinstellung  mit Fußbedienung.

Spatz D260/D400 Kipp (Produktvideo)

 Merkmale:

  • Standardgreifer: (Im Bild) Scherengreifer
  • Lufträder: Durchmesser 260mm, Spurbreite 650 mm
  • Lenkergriff: Kräftesparende Handhabung des Zargehebers
  • Hubhöhe /Gewicht: 1750mm / Max. 100kg
  • Seilbremse: Freilauf beim Heben mit einstellbarer Rücklaufbremse zum gefühlvollen Ablassen:
  • Rollenfuß:  Ohne Fußstützen zur Bearbeitung von Beuten auf niederen Beutenböcken z.B. Paletten.
  • Gesamtgewicht: 22kg.
  • Transport des Gerätes: Mit wenigen Handgriffen in handliche und kofferraumgerechte Teile zerlegbar.
  • Kippbereich der Teleskopsäule: 45° in acht Stufen arretierbar.
  • Verwendung: auch an Hanglagen.

Pos. 04a / Spatz D50

  • Verwendung in engen Räumlichkeiten wie im Bienenwagen zum Heben u. Transportieren von Bienenbeuten.
  • Transportieren, Befüllen und Entleeren im Honigraum von 25 und 40kg Kunststoff- oder Edelstahleimer mit Griffbügel.

Spatz D50 (Produktvideo)

Zargenheber mit Rollenfuß

Merkmale:

  • Standartgreifer:  Hobockgreifer
  • Rollen: D50
  • Rollenfuß Gesamthöhe: 80mm
  • Hubhöhe /Hubgewicht: 1750mm / Max. 80kg
  • Seilbremse: Freilauf beim Heben. Rasterförmige Rücklaufhemmung mit einstellbarer Rücklaufbremse zum gefühlvollen Ablassen:
  • Spurbreite: 580mm
  • Gesamtgewicht: 18kg.
  • Transport des Gerätes: Mit wenigen Handgriffen in handliche und kofferraumgerechte Teile zerlegbar.

 


Pos. Nr.: 00 / Spatz D260 Berg

Zargenhebertyp: Spatz / Berg

Mechanische Hebe- und Transporthilfe an schrägen Beutenstellplätzen.

Gute Standplätze für Bienenbeuten sollten sich in einer sonnigen und windgeschützten Lage, an trachtreichen Plätzen, incl. Einverständnis des Grundstücksbesitzers befinden. Nicht zu vernachlässigen, ist eine gute Erreichbarkeit mit dem KFZ und ein möglichst ebenerdiger, windgeschützter Beutenstellplatz.
Sonnige und windgeschützte Beutenstellplätze sind in unseren Alpenregionen zwar genügend vorhanden, in seltenen Fällen alle Vorzüge aber an einem Platz.
Mit der richtigen Hebe- Transporthilfe fällt die Suche nach einem guten Stellplatz leichter, deshalb haben wir unsere Hebe- u. Transportgeräteauswahl um den Typ „Spatz / Berg“ erweitert.

Anwendung der Hebe- undTransporthilfe für schräge Beutenstellplätze.

Die Abstützung des Gerätes findet nicht am Boden, sondern mit Hilfe der zusätzlichen Stützgabel, auf dem Beutenbock statt.

Nach einmaliger Einstellung auf etwa der halben Höhe des Beutenbockes, wird der Spatz Berg mit der Stützgabel, über die zu bearbeitende Beute geschoben.
Abgestützt auf der waagrechten Ebene des Beutenbockes kann der Spatz Berg auch an schrägen Stellplätzen sicher bedient werden.

Die  breitenverstellbare Stützgabel kann auch an jedem unserer anderen Spatz- Hebe- u. Transportgeräte montiert und auf die richtige Beutenhöhe eingestellt werden.


Abstützung des Z. Hebers,
mit der Stützgabel auf dem Beutenbock.

 Merkmale:

  • Standardgreifer: (Im Bild) Scherengreifer
  • Lufträder: Durchmesser 400mm, Spurbreite 600 mm
  • Lenkergriff: Kräftesparende Handhabung des Zargehebers
  • Hubhöhe /Gewicht: 1750mm / Max. 100kg
  • Seilbremse: Freilauf beim Heben mit einstellbarer Rücklaufbremse zum gefühlvollen Ablassen:
  • Rollenfuß:  Höheneinstellbare Stützgabeln.
  • Stützfuß: Option
  • Gesamtgewicht ohne Stützfuß: 25kg.
  • Transport des Gerätes: Mit wenigen Handgriffen in handliche und kofferraumgerechte Teile zerlegbar.
  • Verwendung: auch an Hanglagen.

 

Bedienung des Zargenhebers „Spatz-Berg“:

  • Einstellen der Windenhöhe am Teleskopstände.
  • Einstellen der Stützgabel auf etwa die halbe Höhe wie der am Beutenbock.
  • Anfahren des Z. Hebers an die Beute und die Stützgabeln auf dem Beutenbock, über die Beute schieben.
  • Emporheben der Zargen bis sie unter der Seilwinde klemmen.

zum Shop


Pos. Nr. 10 / Lenkergriff zur Nachrüstung älterer Geräte.

Passend für alle Zargenhebermodelle.


 

Lieferung innerhalb einer Werkwoche.

Download PDF:

  Zargenheber Spatz D260 in der Praxis (Video)

Prospekt 2019  

Technical equipment for beekeeping: brochure